04 – der Launing oder Wandelmond – April

Sich im Nichts ausrichten, das ist die Ansage für den April.

Wie soll das gehen?

Der eigene Kopf macht es einem da oftmals schwerer als es ist.

In der Leere habe ich selbst die Freiheit zu entscheiden was ich will.

Allerdings muss ich diese Leere, dieses Nichts, erst einmal für mich zulassen.

Ich muss mich also öffnen für das Nichts.

He?!

Genau!!!

Ausrichten….

“Früher”, so sagte die Tuwa-Schamanin Galbe einmal, “früher, als es noch kein Norden, Süden, Osten und Westen gab…”

Und sie fuhr fort.

“Damals, da gab es vorne, hinten, rechts und links”

Keep it simple

Aus der Ausrichtung nach der Zentrierung kann man halt die Möglichkeiten besser sehen.

Wenn ich also dann mal ich Nichts gelandet bin, kann ich mich frei entscheiden.

O weia!

Ich brauche also eine Absicht.

Viel Spass und Erfolg im Trainingsmonat April

Iyánéé

Schreibe einen Kommentar