Ding

Didgeridoo. DingDing – Thing

läßt sich im übertragenen Sinne zurückführen auf sich Zeit für das Jetzt zu nehmen.

Für was ist egal, Hauptsache für sich selbst 😉

Mir wurde mal erzählt, dass der Name Didgeridoo der Aborigines Australiens ursprünglich “nur” Ding bedeutet. In den kargen Gegenden Australiens trug man auf der Wanderschaft nur das nötigste mit sich. Und so ein Ding – einen Eukalyptus, ausgehöhlt von Termiten – fand man allerorten. Also warum sollte man es mit sich tragen. Wo man rastete nahm man so ein Ding in die Hand und spielte….

Ganz ähnlich zu den Grashalmbläsern bei uns in der Kindheit.

Im nordischen und im germanischen bezeichnet der Thing oder Ding einen Versammlungsort.

Thing geht auf germanisch *þenga- „Übereinkommen, Versammlung“ zurück und steht in grammatischem Wechsel zu gotisch *þeihs „Zeit“. Quelle: wikipedia

Man nahm sich also Zeit um sein Ding zu machen.

Für was ist egal, Hauptsache für sich selbst 😉