Emotionen erschaffen

Das Wetter startet emotional in den März.
Kalt – warm, Wind – Böen – Sturm
Fassnachtsumzüge drohen auszufallen.

Hat das Wetter wirklich Emotionen?!

Oder erlaube ich dem Aussen, dem Wetter, mich emotional zu bewegen.
Oder werden meine Erwartungen, sonniger Fassnachtsumzug, einfach nur enttäuscht.

Suche ich also tatsächlich nach Schuldigen für meine enttäuschten Erwartungen.

Das klingt wirklich doof. Dann bin ich ja gar nicht der Gute 😉

Der März zeigt uns von Anfang an wie leicht es ist uns emotional zu bewegen.
Einfach mit einem Gemisch aus Wind (Gedanken), Wasser (Gefühl), Wärme (Sonne) und Kälte (Mond).

Wenn Du schauen magst, was diese Zuordnung in Dir auslöst bin ich gerne auf Dein Feedback gespannt.

Selbst das Aufschreiben dieser Zuordnungen (Festlegungen) zeigt mir nochmals die Fragilität der emotionalen Balance.

Genau das gilt es im März zu trainieren: Aus der eigenen Mitte (Neutralität) heraus das zu erschaffen (in die Tat umzusetzen) was mein zentrales Bedürfnis (Vision) ist.

So, jetzt hör ich auf mit dem zu Ordnenden und lasse es entstehen.

Ich wünsche Dir einen wunderbaren Frühling

Iyánéé

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email
5/5
Newsletter
Wir versenden einmal im Monat einen Newsletter. Darin geben wir eine Zusammenfassung von dem was geschehen ist. Und auch einen Ausblick auf das was kommen wird. Insbesondere die Tages- und Monatsenergie des kommenden Monats wird beleuchtet. Wir geben Anregungen, um sich auf diese Energiewechsel im System vorzubereiten. Nur wenn etwas ganz Besonderes anliegt versenden wir einen Sondernewsletter.